Freifunk Nord

Freifunk Firmwareupdate fehlgeschlagen - Anleitung zur Wiederherstellung

Hallo Freifunk Nord,

leider ist das letzte Firmwareupdate für alle Router mit Firmwareversion 2017.x.x am 23.01.2018 fehlerhaft verlaufen. Die betroffenen Router sind nach dem Update offline. Die Update Routine hat leider versagt so dass die Router zunächst unbenutzbar sind.

Die Firmware kann leider nicht durch uns wiederhergestellt werden, so das eure Mithilfe erforderlich ist. Leider ist nach dem Update auch der Konfigurationsmodus disfunktional, so dass eine Wiederherstellung nur mittels SSH Zugang der TFTP möglich ist.

Die Problematik ist zuvor in den internen Tests nicht aufgetreten. Leider war und ist der Autoupdater in der 2017er Version in großen Teilen zumindest als problematisch zu bezeichnen, was auch der Grund war, warum wir diese Version komplett übersprungen haben und z.Z. noch auf Version 2016 hängen. Für alle 2017.x.x Router wäre das Update jedoch zwingend nötig gewesen um in einem weiteren Schritt auf 2018.x.x wechseln zu können.

Wir bitten euch um Verständnis und um Nachsehen da trotz intensiver Tests ein solches Verhalten nicht bekannt war. Ich selber werde in der kommenden Woche etwa 30 Router wiederherstellen müssen, kann daher eure Verärgerung nachvollziehen.

Am Ende dieser Mail habe ich eine Knoten/Koordinaten/IPv6 Übersicht angehängt, um euch die Einrichtung zu erleichtern.

Sollten Probleme auftreten oder ihr Hilfe benötigen so stehen wir im Web-Chat tatkräftig zur Seite.

Es bestehen 4 Möglichkeiten den Router Wiederherzustellen:

Router die direkt an eurem Internetrouter hängen bekommen von diesem eine IP zugewiesen. Loggt euch mit der IP auf den Router ein kopiert das Firmware Image mittels scp in den Ordner /tmp/ und installiert es mit dem Befehl

sysupgrade -n $DateinameDerFreifunkFirmware

Hat ein Router keine Verbindung zum Internet Router, ihr jedoch die Möglichkeit euch per Kabel an den Router zu hägen, tut dies und stellt mittels SSH eine Verbindung über die IPv6 des Routers her. Kopiert das Firmware Image mittels scp in den Ordner /tmp/ und installiert es mit dem Befehl

sysupgrade -n $DateinameDerFreifunkFirmware

3. Router einsenden

Gegen Übernahme der Rücksendeportokosten biete ich an, euren Router wiederherzustellen. Ihr könnt ihn an mich senden und erhaltet ihn nach einigen Tagen funktionstüchtig zurück.

4. TFTP Wiederherstellung

Solltet ihr keinen SSH Zugang konfiguriert haben, bleibt euch nur die Möglichkeit den Router mittels TFTP wiederherzustellen (siehe unten).

Anleitung zur TFTP Firmware-Wiederherstellung:

Images:

https://freifunk.in-kiel.de/nord-firmware/release-candidate/2018.2.0.3/sysupgrade/gluon-ffnord-2018.2.0.3-tp-link-tl-wr1043n-v5-sysupgrade.bin

Umbennenen zu:

WR1043v5_tp_recovery.bin

Netgear WNDR3700v4

https://cloud.hamburg.freifunk.net/d/7e5105c5dc/files/?p=/Experimentals/gluon-ffnord-2018.2.0.1%7Eexp190116/factory/gluon-ffnord-2018.2.0.1%7Eexp190116-netgear-wndr3700v4.img

Umbenennen zu:

wndr3700v4.img

TFTP:

1043 V5

Dem LAN Netzwerkadapter die statische IP 192.168.0.66 geben!
Firewall deaktivieren!

Linux:

Installation:
sudo su
apt-get install tftpd-hpa
nano /etc/default/tftpd-hpa

Beispielkonfiguration:
TFTP_USERNAME="tftp"
TFTP_DIRECTORY="/srv/tftp"
TFTP_ADDRESS="0.0.0.0:69"
TFTP_OPTIONS="--secure"

mkdir /srv/tftp
Die Datei WR1043v5_tp_recovery.bin in den Ordner /srv/tftp kopieren
chown -R ftp /srv/tftp/*
systemctl tftpd-hpa start

Windows:

Herunterladen:

https://cloud.hamburg.freifunk.net/d/7e5105c5dc/files/?p=/tftpd64.452.zip

WLAN Adapter deaktivieren.
Firewall komplett abschalten und tftpd64.exe als Administrator ausführen

Router:

LAN Kabel an den PC anschließen (gelbe Ports -> PC), Reset Knopf gedrückt halten und Gerät einschalten. 20s so halten, Reset Knopf loslassen.

Der Router lädt sich dann die Firmware vom PC (Windows/Linux) herunter und startet neu. Er ist dann wieder über die 192.168.1.1 im Freifunk Konfigurationsmodus erreichbar.

Netgear 3700v4:

Der Ablauf wird in der KB des Herstellers gut erklärt:

https://kb.netgear.com/000059633/How-to-upload-firmware-to-a-NETGEAR-router-using-TFTP-client

MfG Christian Breutkreutz Admin Team Freifunk Nord e.V. und Schatzmeister